Highfield
Passion
GCP
caroxee
Kunststiftung SA
Impuls Festival
Kanupark
Navigation
Kopfzeile
www.aiyoota.com eCommerce Online-Shop ShopSoftware CMS Content-Management-System WDPX-Frank Wollweber, 38855 Wernigerode, Germany
share Twitter share Facebook share email

: Kultur :: Die kleine Weihnachts-Schnüffelei :
Pünktlich vor dem Fest hat Annett Krake einen heimlichen Blick in hiesige Geschenke-Manufakturen geworfen

Text: Annett Krake

Am Beginn ihrer kleinen Weihnachtsschnüffelei steht sinniger Weise der Adventskalender: Auch dieses Jahr bietet Franz Gabriel Walther wieder die Möglichkeit, an den vierundzwanzig Dezembertagen auf städtische Entdeckungsreise zu gehen. Walther hat u. a. schon die Franckeschen Stiftungen (siehe Foto) als Adventskalender gestaltet. Hinter den Türchen verbergen sich Einblicke in das Leben innerhalb der Gebäude. Meisterhaft illustriert ein Stück hallesche Geschichte anschaulich verpackt. Zu beziehen u. a. in der Buchhandlung Jacobi & Müller am Harz 2. 

Abstand
Nun der Adventskranz, ob selbst gebunden oder als fertiges Gesteck Platz wäre auf jeden Fall noch für ein Lichter-Glocken- Spiel. Ein Ostprodukt, das es irgendwie geschafft hat, auf dem Markt zu überleben. Zu finden ist dieses wunderbar kitschige Produkt in der Hallmarkt- Drogerie, Hallorenring 2, zum unschlagbaren Preis von 5,99 Euro.

Dann das Weihnachtsgeschenk immer eine Herausforderung in Überfluss-Gesellschaften. Nachhaltigkeit lautet da das Zauberwort, und wenn schon ein Federvieh als Festtagsbraten im Ofen schmort, dann kann auch ein Huhn unterm Weihnachtsbaum gackern. Eier von gesunden, artgerecht gehaltenen Hühnern, das ist eine Seltenheit und doch durch eine Huhnpatenschaft beim Lochwitzer Allerei" zu haben.

In Lochwitz bewirtschaften drei engagierte junge Frauen professionell einen Hof, auf dem sie sich um das natürliche Wohl von zirka 80 Hühner kümmern. Wir Konsumenten können deren Eier erster Güte in die Pfanne hauen, wenn wir eine Huhnpatenschaft übernehmen. Und so funktioniert es: für 150 Euro Huhnpatenschaft im Jahr gibt es drei bis vier Hühnereiverpackungen im Monat. Bei 100 Euro zwei bis drei, bei 50 Euro ein bis zwei Verpackungen. Der Kontakt zu den Hofwirtschafterinnen und Huhnliebhaberinnen unter: pluschke.helen@googlemail.com.

Und wer nun überlegt, wie er am besten eine Huhnpatenschaft verschenken kann, dem seien die Becher, Gefäße, Schüsseln und Teller aus der Werkstatt von Katarina Löber und Thomas Löber-Buchmann empfohlen. In der Keramikwerkstatt findet sich extravagantes und stilvoll gestaltetes Handwerk, schlicht und herrlich elegant zugleich. Zu finden im Atelier im Mühlweg 40. oder unter: www.loeber- buchmann.de

Was fehlt? Na klar, ein Buch, das zu dieser erleuchteten Zeit passt und der gesamten Familie Vergnügen bereitet. Da beschert uns Juliane Blech einen neuen Gedichtband, der beim Lesen freudigen Glanz in die Augen treibt und die Mundwinkel vor Entzücken in Bewegung hält, was für ein Sprachvergnügen! Der Gedichtband So viel. Wortkonfekt und Verskonfetti", erschienen bei Razamba (85 Seiten, 12,90 Euro), ist eine Wucht: frech, froh, frei und dabei voller Lust und Phantasie die sprachlichen Facetten in alle Richtungen auszuschöpfen.



Abstand

Vielleicht erzeuge ich ein Vertrauen, das man aufbauen muss mit seinem Publikum, ein Vertrauen darin, dass ich sie nicht verarsche.

Abstand

Auf Konzerten erzählen Sie, dass es die größere Anzahl Ihrer Lieder nicht auf die Alben schafft. Laufen sie Gefahr, der Vergessenheit anheimzufallen?

Die einzige Art für mich, die Verbindung zur Welt nicht zu verlieren, mich nicht in den Nebeln der Ideologie zu verlieren, ist meine Arbeit. Ich schreibe und komponiere, wann immer es Zeit dafür gibt. Das ist eine Arbeit, vergleichbar mit der Seidenraupe, die immer spinnen muss. Manche Lieder lagern ein paar Jahre und finden dann plötzlich ihren öffentlichen Augenblick, manche bleiben in ihrem Versteck. Ich produziere alle Lieder für mich vor, spiele ein paar Instrumente ein, versuche einigermaßen ordentlich zu singen. Es sind meist Vorstufen. Auf der kleinen CD Acht Lieder" habe ich diese Fassungen in diesem Jahr veröffentlicht. Die Lieder gibt es alle irgendwo. Man muss sie nur wiederfinden.

Im Dezember spielen Sie das neue Programm Heimweh nach dem Mond".


Im vorigen Jahr haben wir die CD Wenn wir warten" veröffentlicht. In diesem Jahr wird noch eine CD mit Kinderliedern, die ich für Theaterproduktionen geschrieben habe, veröffentlicht: Ick sitze da und esse Klops." In der Zwischenzeit probieren wir neues Material aus. Oder erinnern uns an Vergessenes: Gemeinsam mit dem Publikum nähern wir uns einer neuen CD an. Der Programmtitel verrät, dass es vor allem um jenes Phänomen geht, das wir mit dem Wort Utopie" zu umschreiben versuchen.

Es geht um den Mond, letztlich um das Licht, das unserer Erde in der Nacht jene Aura verleiht, dass wir uns wieder mit der Welt im Einklang befinden. In einem der neuen Lieder heißt es: Nur der Mond mit seinem Licht / Nein, der unterscheidet nicht / Zwischen Tieren, Bäumen, Mensch und Stein / Mit großer Gerechtigkeit / Strahlt sein Licht durch jede Zeit / Auf die Welt beschwörend ein."


Wenzel und Band, 14. Dezember, Oper Halle, 20 Uhr, www.wenzel-im-netz.de 




Abstand
Abstand
Published by 17 Published by     Filed in 81 Filed in Kultur
Abstand
blog comments powered by Disqus

Das aktuelle Heft

pic
E-PAPER
Bitte aufs Cover klicken!
Abstand

Mediadaten

pic


Printmediadaten finden 

Sie hier 

Abstand

Reise 2017

Abstand

Aktuelles Wetter in Halle

Abstand

Location-Suche

Suche Deine Location aus einer Vielzahl an Möglichkeiten:


Abstand