Highfield
Kunststiftung Bauhaus 0219
Kunststiftung SA
Kunststiftun SA Brasil
Arche Nebra 0319
Ticketgalerie
Kanupark
caroxee
Navigation
Kopfzeile
www.aiyoota.com eCommerce Online-Shop ShopSoftware CMS Content-Management-System WDPX-Frank Wollweber, 38855 Wernigerode, Germany
share Twitter share Facebook share email

: Kultur :: Russian Angst :
Im Rahmen einer Lesung mit anschließender Diskussion im WUK-Theater-Quartier gibt Autor und Russland-Kenner Thomas Franke desillusionierende Einblicke in die postsowjetische Seele oder warum Putin die Angst zum Machterhalt braucht

Text: Max Feller; Bild: Barbara Dietl

In den letzten fünf Jahren hat sich Russland radikal verändert: Von der Aufbruchsstimmung, die 2012 noch herrschte, ist wenig geblieben. Das Land hat sich zu einer Autokratie gewandelt. Thomas Franke, der Journalist und Autor, bereist Russland seit mehr als 20 Jahren und lebte von 2012 bis 2016 in Moskau, ist quer durch das Land gereist. Seine Reportagen geben bewegende Einblicke in die gesellschaftspolitische Entwicklung Russlands, die politischen Auseinandersetzungen, die Rückkehr des Krieges und das Bild der Deutschen bei den Russen, das die Weltpolitik mehr prägen dürfte, als wir es ahnen. 
Abstand
Mit scharfem Blick und präzisem Ton erzählt Franke von seinen Begegnungen in der Hauptstadt, auf der Krim, in Wolgograd, Sotschi, Irkutsk und Novosibirsk. Er hat mit Demonstranten und mit Politikern, mit Kosaken und mit Mitgliedern patriotischer Organisationen gesprochen. Als Franke im Januar 2012 nach Moskau zog, demonstrierten mehr als 100.000 Menschen in Eiseskälte gegen Wahlfälschungen. Er ließ sich von der Aufbruchsstimmung mitreißen, glaubte, Zeuge einer demokratischen Wende zu sein. Doch er wurde zum Chronisten einer Entwicklung, die er nicht für möglich gehalten hatte: die Reaktivierung sowjetischer Reflexe, die Rückkehr der Angst in die russische Gesellschaft.

Tief sitzen in der Seele vieler Russen das Trauma des Zusammenbruchs der UdSSR und die narzisstische Kränkung, keine Großmacht mehr zu sein. Zusammen mit der desaströsen wirtschaftlichen Lage führt dies zu jener Russian Angst", aus der Nationalismus und weltpolitischer Machismo erwachsen.

Diese Angst, so Franke, ist in Russland überall spürbar: Die Staatsmacht unter Putin nutzt sie, um ihre Autorität zu stärken und die Moral der Opposition zu untergraben. Und zugleich schürt das Regime die Angst der Menschen vor Macht- und Identitätsverlust, vor der weltpolitischen Marginalisierung: In der postsowjetischen Seele gärt eine explosive Mischung. Nach der Buchvorstellung darf und soll anregend diskutiert werden. 

Thomas Franke liest aus Russian Angst", 23. Februar, WUK-Theater-Quartier, Holzplatz 7a, 20 Uhr, www.wuk-theater.de


Abstand
Abstand
Published by 17 Published by     Filed in 81 Filed in Kultur
Abstand
blog comments powered by Disqus

Das aktuelle Heft

pic
E-PAPER
Bitte aufs Cover klicken!
Abstand

Mediadaten

pic


Printmediadaten finden 

Sie hier 

Abstand

Reise 2017

Abstand

Aktuelles Wetter in Halle

Abstand

Location-Suche

Suche Deine Location aus einer Vielzahl an Möglichkeiten:


Abstand