Ticketgalerie
Kunststiftung SA
mbc
caroxee
Navigation
Kopfzeile
www.aiyoota.com eCommerce Online-Shop ShopSoftware CMS Content-Management-System WDPX-Frank Wollweber, 38855 Wernigerode, Germany
share Twitter share Facebook share email

: Bühnen :: Hinaus :
Im Sommer zieht es auch die Theaterleute in Dessau wieder hinaus in die herrliche Umgebung. Just zum Sommerbeginn zieht ein Sturm auf über Wörlitz, aber nur der hochkünstlerischen Art. Und ein paar Tage später gbt es in Kooperation mit dem Dessauer Tierpark Verdis "Nabucco" auf die Augen und Ohren. Besser kann wohl kaum in die sonnigen Wochen starten

Text: André Schinkel

Als Wiederaufnahme kann man im anhaltischen Sommertheater Shakespeares Meisterstück „Der Sturm" auf der Felseninsel Stein in Wörlitz in der deutschen Fassung von Frank Günther genießen. Der Abend des 21. Juni wie der Ort scheinen dafür ideal. Eine einsame Insel jenseits der Zivilisation, bewohnt von Luftgeistern, erfüllt von schwarzer Magie. Hier strandete einst der Herzog von Mailand, Prospero, mit seiner Tochter Miranda. Sein Bruder hatte ihn auf dem offenen Meer ausgesetzt – in der Hoffnung auf ein Nimmerwiedersehen. 

Abstand
Prospero hat sich inzwischen mit Hilfe seiner Zauberkräfte die Insel zu eigen gemacht, die Hexe Sycorax besiegt, ihren Sohn Caliban zu seinem Diener gemacht und den Geist Ariel erlöst, der seither sein treuer Gefährte ist. Als nun der König von Neapel mit seinem Gefolge und Prosperos Bruder an Bord an der Insel vorbeikommt, lässt Prospero einen schrecklichen Sturm heraufziehen. Das Schiff kentert, die Insassen werden auf die Insel getrieben.

Ferdinand, der Sohn des Königs, trifft auf Miranda, die außer ihrem Vater noch keinen Mann gesehen hat. Natürlich verlieben sich die beiden sofort ineinander. In Shakespeares letztem Werk, von Tim Egloff inszeniert, treffen Zivilisation und Wildnis, Kunst und Natur aufeinander, ein Opus wie geschaffen für die zauberhafte Kulisse der Insel Stein.

Und am 27. Juni, ebenfalls um 19.30 Uhr, gibt es am Mausoleum (Abb., Foto von Thomas Ruttke) im Tierpark im Georgengarten Verdis „Nabucco" open air. Die Oper war der erste große Erfolg des Komponisten, Teile des Werks, so der Gefangenenchor „Flieg, Gedanke" („Va, pensiero") sind bis heute weltberühmt und erzeugten bei der Premiere 1842 ein rasendes Publikum und legten zugleich die Latte für den Künstler in schwindelerregende Höhen.

Israeliten und Babylonier stehen sich im Krieg gegenüber. Aber im Auge des Sturmes entsteht die Liebe, die sich nicht an die Feindeslinien hält. Die Töchter des Babylonierkönigs Nabucco lieben beide den Israeliten Ismaele. Als dieser sich für Fenena entscheidet, erklärt ihre abgewiesene Schwester Abigaille die ganze Welt zu ihren Feinden. Sie entreißt ihrem verwirrten Vater Nabucco die Krone und beginnt einen erbarmungslosen Rachefeldzug.

Open airs des Anhaltischen Theaters Dessau: Der Sturm, 21.6., 19.30 Uhr, Wörlitz, Felseninsel Stein; Nabucco, Premiere am 27.6., 19.30 Uhr, Mausoleum im Tierpark, www.anhaltisches-theater.de


Abstand
Abstand

Abstand
Abstand
Published by 17 Published by     Filed in 141 Filed in Bühnen
Abstand
blog comments powered by Disqus

Das aktuelle Heft

pic
E-PAPER
Bitte aufs Cover klicken!
Abstand

Mediadaten

pic


Printmediadaten finden 

Sie hier 

Abstand

Reise 2017

Abstand

Aktuelles Wetter in Halle

Abstand

Location-Suche

Suche Deine Location aus einer Vielzahl an Möglichkeiten:


Abstand