Highfield
GCP
MELT!
Kanupark
Navigation
Kopfzeile
www.aiyoota.com eCommerce Online-Shop ShopSoftware CMS Content-Management-System WDPX-Frank Wollweber, 38855 Wernigerode, Germany www.woolloom.de
top

Zwei Städte für ein Halleluja

„Iss was gar ist, trink was klar ist, red was wahr ist!", ist eine am Rande aufgelesene Hinterlassenschaft Martin Luthers, sein epochal weltbewegendes Vermächtnis, wird gefeiert, dieses Jahr ganz besonders: In Halle und Eisleben mit dem Kirchentag vom 25. bis 28. Mai

Text: Annett Krake; Bild: Steffen Schellhorn

Luther hat vor 500 Jahren den Gang der Welt erhellt, sich in den Weg gestellt, vorhandene Denkweisen, Werte und Normen gebrochen, ist mit der Bibelübersetzung zum Sprachschöpfer geworden. 


mehr   share Twitter share Facebook share email Comments Kommentare (0)   

Film und Kunst und Festival

Bereits zum dritten Mal finden die Filmkunsttage Sachsen-Anhalt in einem Netzwerk von zehn Städten – darunter auch Halle – statt

Text: Mathias Schulze

Die Ehrenpreisträgerin 2016, die Schauspielerin und Regisseurin Maria Schrader, wird anlässlich des Festivals am 22. Oktober ab 14 Uhr im Puschkino Halle zu Gast sein. Grund genug, bei Thomas Jeschner, hallescher Koordinator der Filmkunsttage Sachsen-Anhalt, nachzufragen.

mehr   share Twitter share Facebook share email Comments Kommentare (0)   

Wissen ist Nahrung

Mit dem Buch in die Welt: In der Bibo des Krokoseums gibt es eine große Auswahl an Kinderbüchern jeder Sparte. Mit dem Kinderkunstsommer ist nun eine neue Idee entstanden, die nach den Ferien weiterentwickelt wird. Thema ist in diesem Jahr: „Sparen": Wie spare ich Ressourcen der Umwelt und kann helfen, diese zu verbessern? Wie lässt sich aus Müll noch etwas Nützliches herstellen? Wie kann alten Dingen, die keiner mehr braucht, ein neuer Sinn gegeben werden? Und kann aus Obstresten noch Marmelade gekocht werden?

Text: André Schinkel

Zum Abschluss des Sparsommers im Krokoseum mit vielen Sparideen und guten Taten der jugendlichen Sparfüchse wird bis zum Weltspartag am 28. Oktober ein besonderes Projekt ins Leben gerufen, um die Kinderbibliothek zu erweitern. Denn Bücher sind wichtige Wissensspeicher, und Wissen ist ein unverzichtbares Gut auf dem Weg in eine selbstbestimmte Zukunft – und wer kann das nicht gebrauchen? Das wusste einst schon August Hermann Francke. 
mehr   share Twitter share Facebook share email Comments Kommentare (0)   

Klarheit durch Wahnsinn

Clemens Meyer hielt 2015 Poetikvorlesungen an der Goethe-Universität in Frankfurt am Main. Nun sind seine Vorträge im Buch „Der Untergang der Äkschn GmbH" versammelt

Text: Max Feller; Bild: Gaby Gerster

Was macht man, wenn man als Dichter keine ideologische Ausrichtung, keinen moralischen Eifer, wohl aber ein wirklichkeitsgesättigtes Sendungsbedürfnis hat? Wie kann man im 21. Jahrhundert, im Zeitalter der Digitalisierung und Globalisierung, noch relevant und unterhaltend schreiben?


mehr   share Twitter share Facebook share email Comments Kommentare (0)   

Wissen und Erinnern

Volles Programm im ganzen November in den Franckeschen Stiftungen: Zum Start des Reformations-Jubiläums widmet sich eine Sonderausstellung der herausragenden Bedeutung von Bibliotheken als Wissensspeicher der Reformation. Zudem sind zwei absolute Kulturhighlights in diesen Monat gelegt: das Offene Singen zum 900. Jubiläum des Stadtsingechors und eine Lesung von Christoph Hein

Halles älteste Bibliotheken besitzen wertvolle Schätze, die die Reformation und die Lutherrezeption 200 Jahre danach eindrucksvoll belegen, erzählen und illustrieren. Begleitend wird zu entspannten und geselligen Abenden im Historischen Waisenhaus geladen, diese Bücherschätze, ihre Geschichten und Bezüge zu uns zu entdecken.


mehr   share Twitter share Facebook share email Comments Kommentare (0)   

„Mach kein Rennen draus!“

Tradition ist ein oft gebrauchtes Wort, das stützend in den Eckpfeilern des Lebens lauert. Ein, im positiven Sinne, ganz eigenartiger dieser Eckpfeiler ist seit 50 Jahren ein hallescher Fahrradausflug der sehr besonderen Art – genannt die Petersbergralley. Die Jubiläumstour startet am 10. Juni vor dem Café Deix in der Seebener Straße 

Text: Annett Krake; Bild: Eike Käubler

Geradelt wird von Halle bis zum Petersberg, jedes Frühjahr neu und das nun schon seit fünfzig Jahren, traditionell immer um das Pfingstwochenende herum. Wasja Götze erschloss einst als Erster den Radweg von Halle über die Dörfer bis hin zum Petersberg – ihm und seiner unbequem unbekümmerten Lebenseinstellung ist die Geburt dieser Ralley zu verdanken. 


mehr   share Twitter share Facebook share email Comments Kommentare (0)   

Sehnsucht kennt kein Alter

Jung, attraktiv, gierig, sexy. So wird uns die zwischenmenschliche Liebelei oftmals präsentiert. Die Wirklichkeit hingegen sieht anders aus. Die Filmemacherin Alina Cyranek aus Leipzig hat mit „Ein Haufen Liebe" einen 90-minütigen Dokumentarfilm über die Sehnsüchte und Erfahrungen älterer Frauen vorgelegt 

Text: Mathias Schulze; Bild Susann Jehnichen

Geständnisse: „Aus der Literatur hab ich mir einen großen Teil Liebe geholt." Oder nehmen wir diese ehrlichen Worte: „Manchmal habe ich das Gefühl, dass ich nicht da bin, weil keiner da ist." So unromantisch diese Sätze klingen, so wohltuend wahrhaftig und erbaulich stellen sie sich der Realität. Wie liebt die Generation jener Frauen, die das 60. Lebensjahr schon weit überschritten hat? Noch immer ist das weitestgehend ein Tabuthema. Ist es erst einmal angeschnitten, ist das Interesse groß. 

mehr   share Twitter share Facebook share email Comments Kommentare (0)   

Das aktuelle Heft

pic
E-PAPER
Bitte aufs Cover klicken!
Abstand

Mediadaten

pic


Printmediadaten finden 

Sie hier 

Abstand

Reise 2016

Abstand

Aktuelles Wetter in Halle

Abstand

Location-Suche

Suche Deine Location aus einer Vielzahl an Möglichkeiten:


Abstand