Highfield
Apassionata 2017
Mittermeier
Impuls
Navigation
Kopfzeile
www.aiyoota.com eCommerce Online-Shop ShopSoftware CMS Content-Management-System WDPX-Frank Wollweber, 38855 Wernigerode, Germany www.woolloom.de
top

Suchen, finden, staunen

Halles Kultur aus luftiger Höhe – Horst Fechners neuste Edition seines legendären Luftbildkalender liegt vor

Text: Annett Krake; Bild: Horst Fechner

Wenn man die Agentur von Horst Fechner und seiner Frau Verena betritt, dann strömen die festgehaltenen fotografischen Augenblicke des Fotografenduos aus allen Poren. Das Werk eines leidenschaftlichen Fotografen und seiner Frau macht auf sich aufmerksam, mit der Kraft im Blick, im Draufblick. In den vergangenen 22 Jahren hat Horst Fechner aus der Kabine eines Hubschraubers die Saalestadt aus 1.000 Fuß, circa 300 Metern Höhe, fotografiert und Kalenderblätter mit dem Gesehenen bestückt. In diesem Jahr widmet der Fotografenmeister seinen Höhenflug den Kunst- und Kulturstätten der Stadt und rückt diese imposant ins Licht. Seine Kalender sind eine ununterbrochene dokumentarische Reihe der städtischen Architektur, sie sind Kultobjekt und Liebhaberstück zugleich. 

mehr   share Twitter share Facebook share email Comments Kommentare (0)   

Starker Jahrgang

Ein Höhepunkt im Kinojahr steht bevor. Die Filmkkunsttage Sachsen-Anhalt gastieren wieder im Netzwerk von zehn Städten in ganz Mitteldeutschland. Auch Halle steht als Veranstaltungsort fest

Text: Mathias Schulze

Was die Cineasten erwartet, verrät Thomas Jeschner, hallescher Koordinator der Filmkunsttage, im Interview.


mehr   share Twitter share Facebook share email Comments Kommentare (0)   

Zwei Städte für ein Halleluja

„Iss was gar ist, trink was klar ist, red was wahr ist!", ist eine am Rande aufgelesene Hinterlassenschaft Martin Luthers, sein epochal weltbewegendes Vermächtnis, wird gefeiert, dieses Jahr ganz besonders: In Halle und Eisleben mit dem Kirchentag vom 25. bis 28. Mai

Text: Annett Krake; Bild: Steffen Schellhorn

Luther hat vor 500 Jahren den Gang der Welt erhellt, sich in den Weg gestellt, vorhandene Denkweisen, Werte und Normen gebrochen, ist mit der Bibelübersetzung zum Sprachschöpfer geworden. 


mehr   share Twitter share Facebook share email Comments Kommentare (0)   

„Mach kein Rennen draus!“

Tradition ist ein oft gebrauchtes Wort, das stützend in den Eckpfeilern des Lebens lauert. Ein, im positiven Sinne, ganz eigenartiger dieser Eckpfeiler ist seit 50 Jahren ein hallescher Fahrradausflug der sehr besonderen Art – genannt die Petersbergralley. Die Jubiläumstour startet am 10. Juni vor dem Café Deix in der Seebener Straße 

Text: Annett Krake; Bild: Eike Käubler

Geradelt wird von Halle bis zum Petersberg, jedes Frühjahr neu und das nun schon seit fünfzig Jahren, traditionell immer um das Pfingstwochenende herum. Wasja Götze erschloss einst als Erster den Radweg von Halle über die Dörfer bis hin zum Petersberg – ihm und seiner unbequem unbekümmerten Lebenseinstellung ist die Geburt dieser Ralley zu verdanken. 


mehr   share Twitter share Facebook share email Comments Kommentare (0)   

Sehnsucht kennt kein Alter

Jung, attraktiv, gierig, sexy. So wird uns die zwischenmenschliche Liebelei oftmals präsentiert. Die Wirklichkeit hingegen sieht anders aus. Die Filmemacherin Alina Cyranek aus Leipzig hat mit „Ein Haufen Liebe" einen 90-minütigen Dokumentarfilm über die Sehnsüchte und Erfahrungen älterer Frauen vorgelegt 

Text: Mathias Schulze; Bild Susann Jehnichen

Geständnisse: „Aus der Literatur hab ich mir einen großen Teil Liebe geholt." Oder nehmen wir diese ehrlichen Worte: „Manchmal habe ich das Gefühl, dass ich nicht da bin, weil keiner da ist." So unromantisch diese Sätze klingen, so wohltuend wahrhaftig und erbaulich stellen sie sich der Realität. Wie liebt die Generation jener Frauen, die das 60. Lebensjahr schon weit überschritten hat? Noch immer ist das weitestgehend ein Tabuthema. Ist es erst einmal angeschnitten, ist das Interesse groß. 

mehr   share Twitter share Facebook share email Comments Kommentare (0)   

Wer hätte das gedacht

Es war wohl die gute Nachricht vor der Sommerpause – die Stadt Halle bekommt ein Literaturhaus. Damit wird der Tatsache Rechnung getragen, dass die Kulturstadt Halle seit jeher auch eine Literaturstadt ist: wichtige Autoren lebten (Foto: Sarah Kirsch) und leben hier, wichtige Bücher erscheinen. Zudem ist es wohl die triftigste Idee einer Nachnutzung des seit kurzem verwaisten, ehemaligen Kunstforums in der Bernburger Straße

Text: André Schinkel

Wie Oberbürgermeister Bernd Wiegand und Vertreter des Vereins Literaturhaus Halle mitteilen, soll es im März 2018 mit einer Festwoche in der Ex-Paradeimmobilie der Saalesparkasse an der Ecke zum Mühlweg offiziell eröffnet werden. Erste Veranstaltungen sind bereits für den kommenden Herbst und Winter angedacht. 

mehr   share Twitter share Facebook share email Comments Kommentare (0)   

Endlich wieder Sommerkino

Neue Filmnächte in Brachwitz und am Gasometer

Text: Annett Krake

Was wäre ein Sommer in der Stadt ohne Kultur in den Stunden des Tages, wo wir unser Werk vollbracht haben und uns der abendlichen Schönheit des Julis aussetzen können? Was wäre diese Stadt ohne Unternehmer auf kulturellem Gebiet, die ihre Einnahmen- und Ausgaben-Rechnung im Blick haben, Ideen in die Tat umsetzten, dabei aber nicht den Boden unten den Füßen verlieren, sondern die kulturelle Vielfalt auf ihre eigene, leise Weise bereichern? 

mehr   share Twitter share Facebook share email Comments Kommentare (0)   

Das aktuelle Heft

pic
E-PAPER
Bitte aufs Cover klicken!
Abstand

Mediadaten

pic


Printmediadaten finden 

Sie hier 

Abstand

Reise 2017

Abstand

Aktuelles Wetter in Halle

Abstand

Location-Suche

Suche Deine Location aus einer Vielzahl an Möglichkeiten:


Abstand